Der Unterschied in Ähnlichkeit

Abb. oben: Marzena Nowak, Installationsansicht, Pori Art Museum, Pori, Finnland, 2016

Anlässlich des runden Jubiläums – 30 Jahre der Städtepartnerschaft Düsseldorf – Warschau, das mit dem Warschau Weekend in Düsseldorf vom 07. – 10.11.2019 gefeiert wird, holen die Kuratorinnen von Curated Affairs in Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Düsseldorf und der Landeshauptstadt Düsseldorf in gleich zwei Gruppenausstellungen ein Stück Warschau nach Düsseldorf.

In dialogorientierter Präsentation werden junge, zeitgenössische Positionen beider Städte in den Medien Installation, Skulptur und Fotografie gezeigt und auf mögliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin untersucht. Beide Ausstellungen laden zu einer internationalen Spurensuche ein, bei der sich Kunstschaffende zweier Kulturen begegnen und gemeinsam fragen: vor welcher Obliegenheit stehen moderne Künstlerinnen und Künstler an Schnittstellen von Kunst, Wissenschaft und politischer Praxis? 

Mit den Ausstellungstiteln – Der Unterschied in Ähnlichkeit und Die Ähnlichkeit im Unterschied – spielen die Kuratorinnen bewusst mit der Perspektive einer Lesbarkeit: es hängt von den Besuchern ab, ob sie lieber das Gemeinsame oder die Inkongruenz suchen.


 

Erste Ausstellung: Der Unterschied in Ähnlichkeit

Eröffnung: Mittwoch, 04. September 2019, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 05. September – 25. Oktober 2019
Mit: Mateusz Choróbski, Thomas Musehold, Marzena Nowak und Katja Tönnissen
Die KünstlerInnen sind anwesend

Sonderöffnungszeiten zu DC Open:
Freitag, 06. September 2019, 18 – 22 Uhr
Samstag, 07. September 2019, 12 – 20 Uhr
Sonntag, 08. September 2019, 12 – 18 Uhr

Sonderführung in der Ausstellung zum Tag des offenen Denkmals:
Sonntag, 08. September 2019, um 11 Uhr

Polnisches Institut, Citadellstraße 7, 40213 Düsseldorf
Dienstag + Mittwoch: 11-19 Uhr
Donnerstag + Freitag: 11-16 Uhr
polnisches-institut.de

 

Die zweite Ausstellung Die Ähnlichkeit im Unterschied eröffnet am 07. November 2019.
Weitere Infos hier.

Beide Ausstellungen sind kuratiert von Curated Affairs, Kasia Lorenc & Angelika J. Trojnarski.
Veranstalter: Polnisches Institut Düsseldorf , Landeshauptstadt Düsseldorf und Curated Affairs.
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.